Spende für Heimatverein Altenbergen
Spendencheck Altenbergen

Creutzburg unterstützt Anschaffung eines Sonnensegels des Vereins für Heimatgeschichte und Archäologie

Hans-Georg Creutzburg kandidiert im Wahlkreis Gotha I für den Thüringer Landtag. Viele Termine nimmt der 29-Jährige in diesen Wochen wahr, um mit den Bürgerinnen und Bürgern seiner Heimat ins Gespräch zu kommen. Am kommenden Sonntag, dem 25. August 2019 ab 14:00 Uhr, führt es Creutzburg zum Johannisbergmuseum nach Altenbergen, wo er das Sommerfest des „Vereins für Heimatgeschichte und Archäologie St. Johannes Altenbergen/Catterfeld e.V.“ besucht. Bereits 1994 wurde der Verein durch heimatgeschichtlich interessierte Bürger aus Catterfeld, Altenbergen und Georgenthal gegründet. Die beiden Bodendenkmäler der Johanniskirche und des Klosters Asolveroth, die sich auf Altenberger bzw. Catterfelder Flur befinden, gaben den Ausschlag sich zu engagieren. Eines der Ziele des Vereines ist es deshalb, das Wissen über diese für Thüringen bedeutenden Denkmäler in der Öffentlichkeit zu wahren, aber auch weiter zu forschen und Antworten auf noch offene Fragen rund um die Ursprünge der beiden Vermächtnisse zu geben. "Sie sind ein gutes Beispiel dafür, wie Tradition und Historie im ländlichen Raum gewahrt werden können. Durch ihr Engagement sorgen sie dafür, dass die Denkmäler nicht vergessen werden. Genau solch engagierte Menschen braucht es", lobt Creutzburg.

Nachdem Creutzburg schon seine erste Aufwandsentschädigung als Kreistagsmitglied dem Sinnesgartens für demenzkranke Menschen spendete, übergibt er im Rahmen des Sommerfestes erneut 205,00 Euro an den Verein für Heimatgeschichte und Archäologie. Der Verein hat sogar schon eine Verwendung dafür: Für das Museum ist die Anschaffung eines Sonnensegels geplant.

Alles Gute An Die Vereinsvorsitzende